Header neu 2

Lampenwechsel ist Sache der Werkstatt

Lampen am Auto selber wechseln? Keine leichte Aufgabe. Fehlendes Fingerspitzengefühl kann dabei teure Schäden nach sich ziehen.

Jede Glühlampe der Beleuchtung am Auto muss mit Hilfe der Bedienungsanleitung und dem Bordwerkzeug ausgetauscht werden können.

Das besagt die ECE-Regelung 48, Absatz 5.23, gültig seit dem 01. Oktober 2006. Sie gilt aber nicht für langlebige Xenon- oder LED-Lichtquellen, die teilweise Hochspannung führen und für den Heimwerker tabu sind.

Nun könnte man meinen: Eine Halogenlampe auszutauschen ist doch kein Hexenwerk, warum dafür in die Werkstatt fahren? Ganz einfach: Beim Lampenwechsel am Scheinwerfer geht es nicht nur um den Austausch, sondern insbesondere um die korrekte Einstellung.

 

Und Fingerspitzengefühl ist gefordert. Denn jeder Scheinwerfer ist ein Stück optischer Feinwerktechnik mit Toleranzen im Zehntelmillimeterbereich. Wer einfach mal kräftig am Stecker reißt, hat mit ziemlicher Sicherheit schon etwas verbogen.

Deshalb ist ein Lampenwechsel Sache der Werkstatt der Meisterbetriebe der Innung des KFZ-Handwerkes „Oberlausitz“. Die Fachleute wissen, wie sich die Leuchtmittel bei jedem Fahrzeug tauschen lassen.

Und sie kennen die Tricks, um von der Hitze festgebackene Stecker schonend von den Kontakten zu lösen, ohne die Halterung zu verbiegen.

Außerdem verfügen sie über die nötige Schutzkleidung. Kein Witz! Der dünne Glaskolben der weit verbreiteten H7-Lampe beispielsweise steht unter einem Druck von 15 bar – also rund das Siebenfache eines Autoreifens!

Einmal irgendwo unsanft gegengekommen und die Splitter fliegen meterweit. Eine Schutzbrille ist deshalb absolutes Muss, am besten auch Handschuhe.

Erfahrenes Personal weiß auch, wie die neuen Scheinwerferlampen eingesetzt werden müssen. Denn sie passen immer nur in einer Position. Deshalb der Tipp: Vor dem Winter die Scheinwerferlampen in der Werkstatt erneuern lassen.

Und zwar paarweise, denn gute Markenlampen sind so präzise gefertigt, dass sie sich auch in der Lebensdauer nur minimal unterscheiden.

Außerdem gehört zu einem Wechsel der Lampen zwingend auch das korrekte Einstellen der Scheinwerfer mit einem entsprechenden Gerät. Dabei kann der KFZ-Mechatroniker erkennen, ob die Lampe korrekt eingebaut und der Reflektor in Ordnung ist.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok